Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

Das Vorstellungsgespräch zur Ausbildung

 

Die häufigsten Fragen, die besten Antworten – sicher zum Ausbildungsplatz! Die Pflichtlektüre fürs Bewerbungsgespräch: Praxisnah und verständlich zeigt dieses Handbuch, wie sich Ausbildungsbewerber in ihrem Auswahlinterview sicher in Szene setzen. Ohne Standardfloskeln – denn nur individuelle Antworten überzeugen den Personaler!

  • Die häufigsten Fragen: über 100 Originalfragen zu Stärken und Schwächen, Sozialkompetenz, Schule und Werdegang, Berufswahl, Hobbys, Internetnutzung u. v. m.
  • Die besten Antworten: Beispiele, Tipps und Strategien – wie Sie die Hintergründe einer Frage entschlüsseln, zielgerichtet reagieren und heikle Situationen souverän meistern
  • Die perfekte Vorbereitung: Kleiderwahl, Branchen- und Betriebsrecherche, Stärken/Schwächen-Analyse
  • Der sichere Auftritt: Gesprächsverhalten, Körpersprache und Etikette
  • Bekämpfen Sie Prüfungsstress und Nervenflattern durch gezielte Vorbereitung – für ein Vorstellungsgespräch ohne böse Überraschungen.

Kurt Guth hat nach seiner Ausbildung zum Kaufmann Betriebswirtschaftslehre studiert. Seitdem arbeitet er im weiten Feld der Human Resources: zunächst in der Personalführung eines internationalen Großkonzerns, danach als Verantwortlicher für Personalauswahl und -entwicklung und als leitender Ausbilder. Heute unterstützt er Unternehmen und Behörden bei der Konzeption ihres Auswahlverfahrens. Darüber hinaus zählt er seit Jahren zu den bekanntesten Bestsellerautoren zum Thema Beruf & Karriere: Mit seinen Handbüchern, Testtrainern und Bewerbungsrategebern haben sich schon mehrere 100.000 Bewerber erfolgreich vorbereitet.

Kurt Guth, Marcus Mery, Andreas Mohr
380 Seiten
ISBN 978-3-9562400-0-3
Ausbildungspark Verlag
Gebundene Ausgabe 19,95 €

Bei bol.de bestellen

Gefällt Ihnen diese Seite?

Bitte bewerten Sie uns!

Durchschnitt 0 / 5. Bewertungen: 0

✉ Beitrag per Email versenden

Auch interessant:

Das Steuerrecht ist ein umfangreiches und scheinbar unübersichtliches Themengebiet. Dennoch ist es für Arbeitnehmer unumgänglich, sich damit zu befasse..... weiter >>
Das letzte Schuljahr ist angebrochen. Noch wenige Monate und das Thema „Schule“ ist Geschichte. Und dann? Auch wenn so mancher darauf (noch) keine Lus..... weiter >>
Klar, Daimler und die Deutsche Bank, Allianz und BOSCH kennt jeder. Dort bewirbt sich auch (fast) jeder – jede Menge Konkurrenz also. Aber wer bildet au..... weiter >>
Für eine eigene Penthouse-Wohnung dürfte es bei den allerwenigsten reichen, aber es bleibt trotzdem noch eine Menge Auswahl. Also, was soll´s denn sein..... weiter >>
Das macht doch jeder, also kann es gar nicht verboten sein, mag mancher Arbeitnehmer denken. Doch Vorsicht: Wenn Mitarbeiter die Regeln ihres Betriebes mi..... weiter >>
Rechtschreibfehler, falsch recherchierte Ansprechpartner, zu große Dateien: Laut Personalverantwortlichen bringen sich bis zu 75 % aller Bewerber mit gra..... weiter >>
„Im ersten Jahr hab‘ ich die Halle gefegt, im Zweiten aufgeräumt und vor der Prüfung durfte ich dann auch mal das Werkzeug sortieren“ – so oder ..... weiter >>
Schon irgendwie fies: Sie sollen Ihr ganzes bisheriges Leben auf einem Blatt unterbringen. Tabellarisch, ohne Schnörkel und Ausschmückungen, ohne Fußno..... weiter >>
Wer studieren möchte muss sich früher oder später mit dem Numerus Clausus (NC) auseinandersetzen – und sei es um festzustellen, dass der gewünschte ..... weiter >>
Natürlich, so ziemlich jeder ist heute drin im Internet – wenn nicht mit einem eigenen Zugang, dann bei Freunden, in der Schule oder übers Internetcaf..... weiter >>
Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte – ­knapper lässt sich das Gewicht Ihres Bewerbungsfotos nicht beschreiben.Bevor in der Personalabteilung jemand Ihr..... weiter >>