HOW TO SURVIVE MOBBING

HOW TO SURVIVE MOBBING

Mobbing. Ein Problem, das Schüler, Eltern und Lehrer immer wieder vor Herausforderungen stellt. Was ist Mobbing? Wie entwickelt es sich? Und wie geht man als Mobbing-Opfer oder als Eltern damit um, wenn man sich eigentlich immer nur eine Frage stellt: warum? Michelle Brey gibt in ihrem Buch Antworten auf diese und viele andere Fragen!

»Ich war damals dreizehn Jahre alt, und dass ich irgendwann wirklich einmal ein Buch über genau dieses Thema schreiben sollte, konnte man zu dem Zeitpunkt als ziemlich unwahrscheinlich bezeichnen. Ich kam auf diese Idee, weil ich begonnen hatte, die Erlebnisse ausschließlich für mich Stück für Stück von der Seele zu schreiben. Das war mein persönlicher Weg, mit den Geschehnissen umzugehen, während ich immer noch jeden Tag auf dem Weg in die Schule Herzklopfen hatte und abends in Gedanken an den nächsten Schultag kaum einschlafen konnte. Mit jedem einzelnen Wort, das ich niederschrieb, begann ich zu verarbeiten und zu reflektieren.«

Basierend auf ihren eigenen Erfahrungen gibt die Autorin Antworten auf diese Fragen und möchte gegen Mobbing und geläufige Irrtümer sensibilisieren, indem sie vor allem die Seite der Mobbing-Opfer in den Vordergrund stellt. Ein Buch, das zeigen soll, wie grausam Mobbing für Kinder und Jugendliche sein kann. Aber auch eine Geschichte, die Hoffnung macht, dass schwere Zeiten manchmal doch ein schönes Ende finden.

Michelle Brey

232 Seiten

ISBN 978-3-86265-784-1

Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag

Paperback 12,99 €

Direkt beim Verlag bestellen

Gefällt Ihnen diese Seite?

Bitte bewerten Sie uns!

Durchschnitt 0 / 5. Bewertungen: 0

✉ Beitrag per Email versenden

Auch interessant:

Das Steuerrecht ist ein umfangreiches und scheinbar unübersichtliches Themengebiet. Dennoch ist es für Arbeitnehmer unumgänglich, sich damit zu befasse..... weiter >>
Das letzte Schuljahr ist angebrochen. Noch wenige Monate und das Thema „Schule“ ist Geschichte. Und dann? Auch wenn so mancher darauf (noch) keine Lus..... weiter >>
Klar, Daimler und die Deutsche Bank, Allianz und BOSCH kennt jeder. Dort bewirbt sich auch (fast) jeder – jede Menge Konkurrenz also. Aber wer bildet au..... weiter >>
Für eine eigene Penthouse-Wohnung dürfte es bei den allerwenigsten reichen, aber es bleibt trotzdem noch eine Menge Auswahl. Also, was soll´s denn sein..... weiter >>
Das macht doch jeder, also kann es gar nicht verboten sein, mag mancher Arbeitnehmer denken. Doch Vorsicht: Wenn Mitarbeiter die Regeln ihres Betriebes mi..... weiter >>
Rechtschreibfehler, falsch recherchierte Ansprechpartner, zu große Dateien: Laut Personalverantwortlichen bringen sich bis zu 75 % aller Bewerber mit gra..... weiter >>
„Im ersten Jahr hab‘ ich die Halle gefegt, im Zweiten aufgeräumt und vor der Prüfung durfte ich dann auch mal das Werkzeug sortieren“ – so oder ..... weiter >>
Schon irgendwie fies: Sie sollen Ihr ganzes bisheriges Leben auf einem Blatt unterbringen. Tabellarisch, ohne Schnörkel und Ausschmückungen, ohne Fußno..... weiter >>
Wer studieren möchte muss sich früher oder später mit dem Numerus Clausus (NC) auseinandersetzen – und sei es um festzustellen, dass der gewünschte ..... weiter >>
Natürlich, so ziemlich jeder ist heute drin im Internet – wenn nicht mit einem eigenen Zugang, dann bei Freunden, in der Schule oder übers Internetcaf..... weiter >>
Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte – ­knapper lässt sich das Gewicht Ihres Bewerbungsfotos nicht beschreiben.Bevor in der Personalabteilung jemand Ihr..... weiter >>